Erlebnispädagogische Segelfreizeiten am Bodensee

Eine Gruppenfreizeit am Bodensee ist heutzutage sicherlich nichts Besonderes. Jedes Jahr platzen die Jugendherbergen und Naturfreundehäuser rund ums »Schwäbische Meer« aus allen Nähten. Doch mehr als Baden, Tretboot fahren und vielleicht mal eine Schiffsfahrt mit der »Weißen Flotte« ist meist nicht drin. Viele sehen sehnsüchtig den schönen Segelbooten nach. Wenn man da nur auch einmal mitfahren könnte...

Man kann! Der Verein für sozialpädagogisches Segeln bietet mit seinen zweimastigen offenen Holzkuttern »Shalom«, »Shalupp« und »Julius« schon seit über 30 Jahren den unterschiedlichsten Besatzungen die Möglichkeit auf dem Bodensee zu segeln. Lee und Luv, Backbord und Steuerbord, Segelknoten, Wenden und Halsen, das alles können die Kinder, Jugendlichen oder Erwachsenen nach einer Segelfreizeit fast schon ohne ihren Skipper. Wenn Wind und Wetter es zulassen, können sie auch selbst mit dem Minikutter »Robinson«  oder den Canadiern auf große Fahrt gehen.

Ob beim Segeln oder Paddeln, alle Angebote des VSS finden immer unter der professionellen seglerischen und pädagogischen Anleitung von vereinseigens geschulten Skippern statt.